Viele Gesellschaften erhöhen Ihre Beiträge um bis zu 30%.    Leider erhöhen dieses Jahr viele Gesellschaften in vielen Tarifen die Beiträge. Aber es gibt auch viele Tarife die nicht erhöht werden. Eine Gesellschaft musste alle seine Krankenvolltarife schließen. Auch hier komm es zu Beitragsanpassungen. Das ist aber noch alles und nichts im Vergleich zur GKV. Bei den gesetzlichen Kassen steigt der Beitrag wieder auf 15,5 % und zusätzlich können die Kassen hohe Zusatzbeiträge nehmen. Gleichzeitig werden immer mehr Leistungen gekürzt. Gerade wurde der Katalog für Zuzahlungen bei Medikamenten überarbeitet. Ca. 3.000 Medikamente sind raus gefallen. So etwas kann Ihnen bei der PKV nicht passieren. Viele Änderungen bei den gesetzlichen Kassen. Ab 2011 können die gesetzlichen Krankenkassen theoretisch in beliebiger höhe Zusatzbeiträge erheben, da die derzeit gültigen Obergrenzen nicht mehr existieren (ab 01.01.2011). Die Drei Jahresfrist fällt. Immer mehr Gesetzliche Kassen fusionieren zu neuen Kassen. Die Verluste der Kassen steigen von Jahr zu Jahr. Beiträge steigen und die Leistungen sinken. Der Staat und damit die Steuerzahler muss Gelder zugeben, um das System der “GKV” am laufen zu halten.   Zusatzbeiträge der GKV Wie geht es weiter mit der GKV ? Bisher mussten Angestellte 3 Jahre über 49.950 Euro pro Jahr verdienen, um zur PKV wechseln zu können. Diese Frist ist weggefallen. Ab dem 01.01.2011 ist es nur noch 1 Jahr. Die Verdienstgrenze wurde gesenkt auf 49.500 Euro. Dadurch verlieren die GKV Kassen bis zu 450.000 Mitglieder. Welche mehr als 600 Euro Monatsbeitrag zahlen. www.versicherung-nord.de © copyrights by Lars Gustafsen 2010